Über das Projekt

Energiewende regionalisieren: Prof. Dr.-Ing. Uwe Holzhammer und Robin Tutunaru werfen im Teilvorhaben „Energiewende regionalisieren“, einen Blick auf die Energiewende und dessen Änderungsdynamik für die Region Ingolstadt und die Landkreise Eichstätt, Pfaffenhofen a. d. Ilm und Neuburg-Schrobenhausen. Mit einem digitalen Energiewendemodell und unterschiedlichen Transferkonzepten möchten wir den Akteuren/-innen aus Wirtschaft und Politik und der Zivilbevölkerung die Möglichkeit geben, die Energiewende mitzugestalten. Ziel ist es, dass Sie sich Ihre Meinung zur Umsetzung der Energiewende in Ihrer Region 10 selbst bilden können. Dabei werden die Potentiale der einzelnen Erneuerbaren Energien in der Region analysiert und die Einflussgrößen sowie Wechselwirkungen auf jene ermittelt. Darüber hinaus wird die Transformation des Energiesystems und der damit verbundenen Veränderungen visualisiert, um so das Verständnis dazu bei den Anwendergruppen zu stärken. Dazu wird ein Energiewendemodell entwickelt, das die Modellierung unterschiedlicher Energiewendeszenarien in einer Energie- und Leistungsbilanz sowie die Analyse von Potenzialen, Bedarfen und Effizienzentwicklungen der Erneuerbaren Erzeugung und des Energieverbrauchs in der Region ermöglicht.

Das Energiewende-Tool ist ab dem 8.1.2021 unter folgendem Link zu finden: www.energiewende-regionalisieren.de

Einen ersten Eindruck vom Tool bekommen Sie im Erklärvideo: