Zukunft gestalten

Mensch in Bewegung ist ein gemeinsames Projekt der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU).

Interdisziplinäre Dialoge, außergewöhnliche Events und innovative Ideen für eine zukunftsfähige Regionalentwicklung – mit der Innovationsallianz „Mensch in Bewegung“ schaffen die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt und die Technische Hochschule Ingolstadt eine Plattform, um gemeinsam mit Ihnen an der Lösung der drängenden Fragen unserer Zeit zu arbeiten.

Angesichts akuter Herausforderungen wie Digitalisierung, Klimawandel und Nachhaltigkeit steht die Region heute vor der vielleicht größten Transformation ihrer Geschichte. Die gesellschaftlichen Herausforderungen und damit einhergehende Umbruchprozesse erfordern innovative Bewältigungsstrategien sowie konkrete Lösungsansätze.

Um diese Herausforderungen anzugehen, entwickeln Mitarbeitende und Forschende beider Hochschulen neue Formen der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Gesellschaft. Gute Rahmenbedingungen, passgenaue Angebote sowie offene und flexible Räume dienen dazu, die Transformation hin zu einer nachhaltigen Zukunft aktiv mitzugestalten.

Detaillierte Informationen zur Projektarchitektur des 4-Phasen-Transformationsmodells finden sich hier.

Sie möchten uns kennenlernen oder aktiv mitwirken? Entdecken Sie unser Projekt und kontaktieren Sie uns gerne direkt. 

Mensch in Bewegung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Land Bayern im Rahmen der Förderinitiative Innovative Hochschule gefördert.

Projekt im Videoporträt

Gemeinsam mit THI und KU können Sie schon heute die Zukunft der Region gestalten. So wachsen Ideen, werden Technologien erfahrbar und neues Wissen, z.B. rund um Nachhaltigkeit oder Künstliche Intelligenz, entsteht. Erfahren Sie in unserem Film mehr darüber, wie THI und KU mit ihren individuellen Profilen im Projekt „Mensch in Bewegung“ gemeinsam mit Ihnen die Zukunft bewegen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Neuigkeiten

Ewiges Leben? Wiederkehr der menschlichen Seele als KI – Filmvorführung und Podiumsdiskussion

Am Freitag, dem 16. Februar 2024, fand im Xplanatorium des Schloss Herrenhausens zu Hannover die erste Science Movie Night des Jahres 2024 statt. Anhand des 2020 erschienen Science-Fiction Filmes „Archive“ wurde diskutiert, ob man KI-basierten Systemen menschliche Züge verleihen kann. Manche glauben, dass sich in Kürze bewahrheitet, was bislang bloß Stoff war für Science Fiction-Filme…

mehr dazu

I AM AI – KI verstehen: Ausstellung und Programm zu Künstlicher Intelligenz im Georgianum Ingolstadt

Künstliche Intelligenz begreifen – das ermöglicht die Ausstellung „I AM AI“, die ab 9. März im Georgianum in Ingolstadt zu sehen ist. Die Wissenschaftsausstellung geht mit Bildern, Videos und Experimenten den Kernfragen rund um Künstliche Intelligenz nach. Die interaktive und vielfältige Ausstellung lässt mithilfe von Experimenten, Spielen und Videos im Wortsinne begreifen, wie KI funktioniert,…

mehr dazu

Schülerinnen des Katharinengymnasiums Ingolstadt erkunden KI-Chancen und -Risiken an der THI

Am 6. Februar erhielten Schülerinnen der 11. Klasse des Katharinengymnasiums Ingolstadt eine spannende Gelegenheit, tiefer in die Welt der Künstlichen Intelligenz (KI) einzutauchen. Im Rahmen der Wissenschaftswoche ihres Gymnasiums besuchten vier Schülerinnen mit Schwerpunkt Informatik die Technische Hochschule Ingolstadt (THI), um Fragen zu den Chancen und Risiken der KI zu stellen. Michael Haiden, wissenschaftlicher Mitarbeiter…

mehr dazu

Termine

Lädt Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Liste von Veranstaltungen

Das Foto zeigt eine junge Frau, die sich an einer Wand ein Angebot einer Ausstellung durchliest.

Ausstellung „Ressourceneffizienz – weniger ist mehr!“ wandert von Eichstätt nach Ingolstadt

23. Januar - 26. Februar

Der Bedarf an Rohstoffen steigt global und auch in Bayern immer weiter. Zugleich sind Rohstoffe weltweit ein begrenztes Gut und der Zugang zu ihnen ist für wirtschaftliche Entwicklung unverzichtbar. Ressourceneffizienz ist in diesem Zusammenhang und vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Entwicklung ein wichtiges Stichwort. Die interaktiv angelegte Wanderausstellung „Ressourceneffizienz – weniger ist mehr“ macht auf den effizienten Umgang mit Ressourcen aufmerksam, gibt Impulse und schafft eine Wissensgrundlage für einen Austausch zum Thema. Die vom Ressourceneffizienzzentrum Bayern entwickelte Ausstellung macht von 23.01.2024…

wissen.schafft.wir. DIALOG: „Feminismus heute? – über Geschlechtergerechtigkeit & Selbstbestimmung“

27. Februar | 18:00 - 20:00

Offene Diskussionsrunde mit Expert*innen aus KU, Akteuren aus Gesellschaft, Politik, Kultur oder Wirtschaft wissen.schafft.wir. DIALOG: „Feminismus heute? – über Geschlechtergerechtigkeit & Selbstbestimmung“ In unserer pluralistischen Gesellschaft führen veränderte Rollenmuster und aufbrechende Geschlechterstereotype zu einem radikalen Wandel: Tradierte sozialen Rolle von Mann und Frau oder das biologische Geschlecht verlieren an Verbindlichkeit und bestimmen weniger über den Verlauf individueller Biografien. Auf politischer Ebene sind Geschlechtergerechtigkeit und Selbstbestimmung eines von 17 Zielen der Agenda für nachhaltige Entwicklung. Mit dem Internationalen Frauentag am 8.…

Online-Vortrag „Wieso wird noch nicht ausreichend auf die ökologischen Herausforderungen reagiert?“

29. Februar | 18:30 - 20:00

Der Befund der Erde ist seit Jahren in der Wissenschaft unumstritten: Die Menschen aus den industrialisierten Nationalstaaten emittieren eine viel zu hohe Menge Treibhausgase, was zu einer Veränderung des Klimas führt. Die Instrumente geringere Mengen klimawirksame Gase auszustoßen, liegen vor und trotzdem steigen die globalen Emissionen immer noch Jahr für Jahr, wenngleich in geringerem Tempo. Der Referent macht seit 2013 öffentliche Veranstaltungen zu Nachhaltigkeitsthemen und immer wieder bleibt dort die Frage offen, warum nicht gehandelt wird. Anstelle von negativen Menschenbildern,…

Online-Vortrag „Die Verformung der Welt durch Kunststoffe“

7. März | 18:30 - 20:00

Plastik ist ubiquitär geworden. Selbst im Mariannengraben wurde eine Plastiktüte gefunden. Diese Entwicklung verlief in atemberaubender Geschwindigkeit. Dr. Stefan Schweiger von der Technischen Hochschule zeichnet die Kulturgeschichte der Kunststoffe vom Ersatzstoff über die Wahrnehmung eines innovativ-magischen Stoffes bis hin zum Ausdruck von Kurzlebigkeit und Billigkeit und später zum Müll- und Gesundheitsproblem nach. Dabei geht es nicht um chemische Zusammensetzungen, sondern um die sich wandelnden Wahrnehmungen der Menschen auf die Kunststoffe. Dr. Stefan Schweiger ist ein systemtheoretisch orientierter Politikwissenschaftler. Weitere Forschungsinteressen…

wissen.schafft.wir. DIALOG: „Schreiben mit KI: Chancen & Grenzen“

16. April | 18:00 - 20:00

Offene Diskussionsrunde mit Expert*innen aus KU, Akteuren aus Gesellschaft, Politik, Kultur oder Wirtschaft wissen.schafft.wir. DIALOG: „Schreiben mit KI: Chancen & Grenzen“   Künstliche Intelligenz (KI) scheint nicht erst seit der Veröffentlichung der Open AI ChatGPT 2022 zunehmend unser aller Alltag zu beeinflussen. Mehr noch stellen Algorithmen zur Text- oder Bildgeneration kreative Arbeitsfelder in Literatur, bildender und darstellender Kunst, Musik oder Journalismus vor neue Chancen und Herausforderungen. Auch Schriftsteller*innen fragen sich, ob sie durch KI ersetzt werden und wie zukünftig literarische…

wissen.schafft.wir. DIALOG: „Zukunft der Arbeit? Über multiple Krisen und weitreichende Veränderungen in Ingolstadt und Region“

30. April | 18:00 - 20:00

Offene Diskussionsrunde mit Expert*innen aus KU, Akteuren aus Gesellschaft, Politik, Kultur oder Wirtschaft wissen.schafft.wir. DIALOG: „Zukunft der Arbeit? Über multiple Krisen und weitreichende Veränderungen in Ingolstadt und Region“   Beim Thema Zukunft der Arbeit wird nicht selten mittlerweile von eine Industrie 5.0 gesprochen. Damit soll sowohl der steigenden Zusammenarbeit von Menschen mit Robotern Rechnung getragen werden, als auch eine stärke Fokussierung auf menschenzentrierte und nachhaltige Arbeits- und Geschäftsprozesse gelingen. Gleichzeitig werden robuste und widerstandsfähige Geschäftsprozesse und -modelle gefordert. Doch wie…

+ Veranstaltungen exportieren

Partner der Innovationsallianz

Unterstützung mit Fördermitteln

 

 

Kontakt



    Die E-Mail richtet sich an:

    Esplanade 10
    85049 Ingolstadt

    Ostenstraße 26
    85072 Eichstätt