Unser Projekt

Mensch in Bewegung ist ein gemeinsames Projekt der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU).

Das 21. Jahrhundert bringt drängende Herausforderungen mit sich – wie Klimawandel, Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt und soziale Ungleichheit. In diesen Zeiten müssen auch Hochschulen mit innovativen Ideen zu einem positiven Wandel beitragen. Die KU und die THI stellen sich dieser Aufgabe während der fünf Jahre ihrer Projektlaufzeit und darüber hinaus.

Welche neuen Ideen gibt es für die Mobilität? Wie kann sich die Region 10 nachhaltig entwickeln? Wie lässt sich die digitale Transformation in der Lebens- und Arbeitswelt gut gestalten? Und wie kann bürgerschaftliches Engagement bei den Herausforderungen unserer Zeit helfen? Das sind die zentralen Fragen des Projekts.

Die THI ist mit ihrem technischen und wirtschaftlichen Schwerpunkt eng mit der Industrie und Wirtschaft der Region verbunden. Die KU bringt durch ihre geisteswissenschaftliche Ausrichtung insbesondere soziale, gesellschaftliche und nachhaltige Aspekte ein.

Das Projekt „Mensch in Bewegung“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Bund und Länder unterstützen im Rahmen der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen, die neben Forschung und Lehre auch ein Hineinwirken in die Gesellschaft zu ihrer Aufgabe machen. Diesen Auftrag bezeichnet man als „Third Mission“, also als dritte Mission der Wissenschaft.

Das Verbundprojekt „Mensch in Bewegung“ bietet den beiden Hochschulen die Chance, ihre sich ergänzenden Stärken zu bündeln und in die Region hineinwirken zu lassen. KU und THI verfolgen das gemeinsame Ziel, den Wissensaustausch (Transfer) zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu verstärken. Die Förderung von Bund und Ländern ermöglicht es, dass die beiden Hochschulen ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und fruchtbarer zusammenarbeiten. Mit technologischen und sozialen Innovationen tragen sie dazu bei, Lebensqualität und Wohlstand in der Region zu sichern. Mehr Informationen finden Sie hier: [ hier ].

Unsere Termine

Lädt Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Liste von Veranstaltungen

Solidarität als Leitidee einer engagierten Universität

25. März | 8:00 - 17:00

Das Erasmus+ Projektes slihe (Service-Learning in Higher Education) lädt alle Interessierten zum ganztägigen Workshop am 25. März 2020 im KU.impact-Büro (Am Anger 18) in Eichstätt ein. An diesem Tag werden wir uns gemeinsam mit zwei Expertinnen von CLAYSS (Centro Latinoamericano de Aprendizaje y Servicio Solidario) über die Bedeutung des Solidaritätsgedankens an einer katholischen Universität austauschen. Außerdem diskutieren auch wir die Möglichkeiten der Förderung von studentischem Engagement in der Lehre. --- Cross-cultural Service-Learning: Solidarity as a strategy to build international quality…

+ Veranstaltungen exportieren

Unsere Neuigkeiten

Recap: Seminar Geschäftsprozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung für Prozessverantwortliche

Ende Januar begrüßte das Institut für Akademische Weiterbildung (IAW) die Teilnehmer des Seminars „Geschäftsprozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung für Prozessverantwortliche“ zum Review-Gespräch in der Villa Heydeck. Ziel der Runde war es, mit den ehemaligen Seminarteilnehmern in den Dialog zu treten und über aktuelle Entwicklungen, Erfahrungen und Herausforderungen bei der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung zu…

mehr dazu
Innovation-project-fuer-das-landratsamt-pfaffenhofen

Innovation Project – Studierende entwickeln digitale Ideen für Landratsamt

Studierende der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) haben in der Kreistagssitzung im Landratsamt Pfaffenhofen ihre Projektergebnisse zum Thema „Digitalisierung von Verwaltungsprozessen“ vorgestellt. Das Projekt war auf Initiative des Pfaffenhofener Landrats, Martin Wolf, entstanden. Unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Stummeyer, Professor für Wirtschaftsinformatik und Digital Commerce, beschäftigten sich die Studierenden ein Semester lang intensiv mit…

mehr dazu

Schülerinnen und Schüler entwickeln „Stadt der Zukunft“

9. Januar 2020 Im Rahmen eines Workshops zum Thema „Stadt der Zukunft“ haben Mitarbeiter der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) Schülerinnen und Schüler des Gnadenthal-Gymnasiums sowie der Gnadenthal-Mädchenrealschule besucht. Nach einer Einführung zum Thema „Nachhaltige Entwicklung“ sammelten die Jugendlichen aktuelle Nachhaltigkeitsthemen und besprachen derzeit ungelöste Probleme, die sie beschäftigen. Anschließend diskutierten die Jugendlichen mögliche Lösungen, um…

mehr dazu

Unsere Themenfelder

Partner der Innovationsallianz

Unterstützung mit Fördermitteln

Kontakt



Die E-Mail richtet sich an:

Ostenstraße 26
85072 Eichstätt

Esplanade 10
85049 Ingolstadt