Unser Projekt

Mensch in Bewegung ist ein gemeinsames Projekt der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU).

Das 21. Jahrhundert bringt drängende Herausforderungen mit sich – wie Klimawandel, Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt und soziale Ungleichheit. In diesen Zeiten müssen auch Hochschulen mit innovativen Ideen zu einem positiven Wandel beitragen. Die KU und die THI stellen sich dieser Aufgabe während der fünf Jahre ihrer Projektlaufzeit und darüber hinaus.

Welche neuen Ideen gibt es für die Mobilität? Wie kann sich die Region 10 nachhaltig entwickeln? Wie lässt sich die digitale Transformation in der Lebens- und Arbeitswelt gut gestalten? Und wie kann bürgerschaftliches Engagement bei den Herausforderungen unserer Zeit helfen? Das sind die zentralen Fragen des Projekts.

Die THI ist mit ihrem technischen und wirtschaftlichen Schwerpunkt eng mit der Industrie und Wirtschaft der Region verbunden. Die KU bringt durch ihre geisteswissenschaftliche Ausrichtung insbesondere soziale, gesellschaftliche und nachhaltige Aspekte ein.

Das Projekt „Mensch in Bewegung“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Bund und Länder unterstützen im Rahmen der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen, die neben Forschung und Lehre auch ein Hineinwirken in die Gesellschaft zu ihrer Aufgabe machen. Diesen Auftrag bezeichnet man als „Third Mission“, also als dritte Mission der Wissenschaft.

Das Verbundprojekt „Mensch in Bewegung“ bietet den beiden Hochschulen die Chance, ihre sich ergänzenden Stärken zu bündeln und in die Region hineinwirken zu lassen. KU und THI verfolgen das gemeinsame Ziel, den Wissensaustausch (Transfer) zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu verstärken. Die Förderung von Bund und Ländern ermöglicht es, dass die beiden Hochschulen ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und fruchtbarer zusammenarbeiten. Mit technologischen und sozialen Innovationen tragen sie dazu bei, Lebensqualität und Wohlstand in der Region zu sichern. Mehr Informationen finden Sie hier: [ hier ].

Unsere Termine

Lädt Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Liste von Veranstaltungen

Andere Zeiten | Andere Räume. Kleine-Fächer-Woche an der KU

20. Januar - 26. Januar

Im Rahmen des Förderprogramms "Kleine-Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen" der Hochschulrektorenkonferenz bietet die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt vom 20. bis 26. Januar eine Veranstaltungsreihe an, bei der sich eher unbekannte Fachbereiche präsentieren. Die Kleine Fächer-Woche widmet sich dem Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit: Eine Wissensarena trägt Fragen aus der Bürgerschaft an Forschende heran, ein Science Café lädt zum Austausch über Populismus ein, ein Filmforum ergründet das Thema „Zeit“ in Spielfilmen. Begleitet werden die Programmpunkte von öffentlichen Seminaren, Vernissagen und Ausstellungen.   Das…

+ Veranstaltungen exportieren

Unsere Neuigkeiten

Service-Learning-Kunstprojekt „Bauhaus für alle!“ feiert Vernissage

Malerei, Design, Architektur und Tanz: Das sind die Themen der Ausstellung „Bauhaus für alle!“. Auf großes Interesse stieß die Vernissage am Donnerstagabend: Die beiden Kooperationspartner, das Willibald-Gymnasium und die Katholische Universität, stellten die Ergebnisse aus dem einjährigen gemeinsamen Projekt in der University Art Gallery vor. Die letzte Ausstellung des Jahres 2019 in der KU-Galerie widmet…

Read more

Transferpreise an der KU verliehen

Im Rahmen des Dies Academicus hat das Projekt „Mensch in Bewegung“ an der KU Transferpreise in drei Kategorien vergeben. Ausgezeichnet wurden Kandidaten aus der Studierendenschaft und dem wissenschaftlichen Nachwuchs, die sich in besonderer Weise für den Wissensaustausch zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft einsetzen. In der Kategorie „Ehrenamtliches Engagement“ erhielt Sina Schweiger den Preis. Im…

Read more

Workshop: Intelligenter Fahrradhelm

In welchen Situationen können zusätzliche Informationen und Hinweise Radfahrern helfen, Unfälle zu vermeiden? Mit dieser Frage befassten sich Vertreter des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC), der Stadt Ingolstadt und des Radhauses Ingolstadt in einem Workshop. Zu der Veranstaltung eingeladen hatten Prof. Dr. Thomas Grauschopf und Tamara von Sawitzky im Rahmen ihres Projekts „Intelligenter Fahrradhelm“. Als…

Read more

Unsere Themenfelder

Partner der Innovationsallianz

Unterstützung mit Fördermitteln

Kontakt



Die E-Mail richtet sich an:

Ostenstraße 26
85072 Eichstätt

Esplanade 10
85049 Ingolstadt